Jahreshauptversammlung der Geschichts-Werkstatt am 12. Juni 2017

Im Vergleich zur Haller Michaelskirche ist die Geschichts-Werkstatt Schwäbisch Hall noch blutjung. Am 12. Juni 2002 erblickte der Verein das Licht der Welt, und somit konnte er in diesem Jahr sein 15-jähriges Jubiläum begehen. Die Jahreshauptversammlung wurde darum zum Anlass genommen, die Gründungsmitglieder zu ehren. Die Geschichts-Werkstatt, Förderverein des Stadtarchivs und Kreisarchivs Schwäbisch Hall, blickte… mehr

Arbeit an Ortsgeschichte Enslingen schreitet voran

Die Arbeiten an der geplanten Ortsgeschichte von Enslingen schreiten voran; mehrere Beiträge wurden bereits fertig gestellt. Ergebnisse der Nachforschungen stellen Liselotte und Hermann Kratochvil am 23. September 2017 im Rahmen einer Führung in Enslingen vor (siehe auch unter Programm).… mehr

Erfassung der Ladengeschäfte in der Innenstadt für das Häuserlexikon

Elvira Probst-Lipski hat ein Projekt zur Erfassung der Ladengeschäfte in der Innenstadt in den 1960er und 1970er Jahren angeregt. Dafür wären die Adressbücher der Zeit auszuwerten. Die Ergebnisse könnten im Häuserlexikon präsentiert werden. Frau Probst-Lipski würde gerne noch einige Mitstreiter/innen finden, die sich bei ihr melden können: Elvira Probst-Lipski, Hagenbacher Ring 80, 74523 Schwäbisch Hall,… mehr

Erste Ergebnisse des Projekts „Ortsgeschichte Steinbach“

Bei mehreren Vorträgen und Führungen, die im Lauf des Jahrs 2017 stattfinden werden, werden erste Ergebnisse des Projekts „Ortsgeschichte Steinbach“ vorgelegt: Der Samenbau von 1705 bis heute, Führung und Vortrag von Thomas Helmle, 03.05.2017 Von der Bildersteige, einer alten Pfarrchronik, der Engelsburg und drei alten Friedhöfen, Vortrag von Günter Albrecht, 31.05.2017 Steine sind das Gedächtnis… mehr

Beiträge der Geschichts-Werkstatt zum Jubiläumsjahr der Reformation 2017

Nach ersten Terminen im Januar und Februar bietet die Geschichtswerkstatt weitere Veranstaltungen zum 500. Jubiläum der Reformation an. In Schwäbisch Hall gibt es die beiden Führungen „Frauen der Reformationszeit“ (01.06.2017) sowie „Bauernkrieg und Strafjustiz“ (27.07.2017) von Edith Amthor und Dr. Andreas Maisch. In Mainhardt hält Dr. Heike Krause den Vortrag „Mainhardt wird evangelisch – ein… mehr

Zweiter Band der Mainhardter Ortsgeschichte veröffentlicht

Der von Dr. Heike Krause, Vorstandsmitglied der Geschichts-Werkstatt, verfasste zweite Band der Ortsgeschichte von Mainhardt „Seit Mainhardt württembergisch ist … Die Zeit nach 1806“ wurde am 14. November 2016 in der voll besetzten Waldhalle der Öffentlichkeit vorgestellt. Das Buch deckt die Ortsgeschichte Mainhardts von der Eingliederung in das Königreich Württemberg bis in die 1950er Jahre… mehr

Buch zur Geschichte der Haller Landheg wurde am 9. August 2016 vorgestellt

Die touristische Neuentdeckung der „Landheg“ durch ein Projekt mehrerer Gemeinden der Region hat auch das Interesse an der Geschichte dieses im Spätmittelalter angelegten Hecken- und Grabensystems auf dem Territorium der Reichsstadt Schwäbisch Hall neu geweckt. Während der Verlauf und die im Gelände noch sichtbaren Reste der Anlage durch ein 1990 erschienenes Buch detailliert dokumentiert worden… mehr

Sparkassenstiftung fördert Digitalisierung von Urkunden der Reichsstadt Hall und des Ritterstifts Comburg

Am Anfang des 19. Jahrhunderts wurden etwa 3.000 Urkunden des Archivs der Reichsstadt Schwäbisch Hall und weitere 700 Urkunden des Ritterstifts Comburg vom württembergischen Staat in Besitz genommen. Sie befinden sich heute im Staatsarchiv Ludwigsburg. Diese vielfach aus dem Mittelalter stammenden Dokumente sollen nun digitalisiert werden, um sie leichter zugänglich zu machen und die Originale… mehr